BESETZUNG – WER WIR SIND

REGIE – Die Gründerin:

{~|icon_quotations~|elegant-themes~|outline

“Nicht für die Bühne, für das Leben spielen wir!”

“Mir gefällt ihre authentische Art, ihre Sensibilität, so wie sie mit uns arbeitet… es macht Spaß, geht unter die Haut und es gibt auch viel zu lernen und zu lachen.”

Marita R.

Gestalttherapeutin

Juliane Niemann (Jula) 

Sie war als Schauspielerin schon auf großen deutschen Bühnen wie dem Schauspielhaus Hamburg und dem Staatstheater Hannover zu erleben und stand außerdem für diverse TV-Produktionen vor der Kamera (mehr dazu HIER). Das einzigartige Kurskonzept von SPIELdich!, das die Vermittlung von „alltagstauglichem“ schauspielerischen Handwerkszeug für jedermann mit dem Fokus auf Auftanken, Spielfreude und persönliche Entwicklung verbindet, ist Julas Herzensprojekt.

 

„Wachsen und Blühen passiert von ganz allein, wenn ein geschützter Raum und Vertrauen da sind. In meinen Kurse schaffe ich diesen Raum, in dem du wirklich spielerisch werden kannst.

Ich bin nicht Schauspielerin geworden, um jemand anderes zu sein – sondern weil ich diese Sehnsucht hatte, mehr von mir selbst zu leben als nur eine festgelegte Rolle. Und diese Erfahrung von „Ich kann auch anders (sein)!“ kann Schauspiel jedem geben, ganz unabhängig von „künstlerischen“ Ambitionen.

Schauspiel ist für mich einfach ein toller kreativer Weg: Den Alltag vergessen, voll in den Moment eintauchen, neue Seiten an dir entdecken und dich lebendig fühlen – und dabei, quasi nebenbei, lernen und auftanken und Schätze für dein Leben draußen mit rausnehmen. Um das weiterzugeben, habe ich diese Kurse entwickelt.

Es ist immer wieder eine Freude zu erleben, was passiert, wenn die Leute anfangen zu glauben, dass es hier wirklich kein richtig und falsch gibt und sie in ihrer Spielfreude ankommen. Mich berührt es, wie die Menschen in meinen Kursen sich Stück für Stück mehr trauen sich zu zeigen, sichtbar mutiger und farbiger werden. Und ich liebe es, wieviel dabei gelacht wird!“

 

Wo man mich findet:

Nachdem ich SPIELdich! in 2010 in Potsdam gegründet und viele Kurse in Potsdam und Berlin unterrichtet habe, ist seit Herbst 2017 Freiburg meine neue Wahlheimat. Hier lebe ich in wunderschöner Natur mit meinem Mann und meinen 2 Söhnen und leite nun die Kurse in Freiburg.

ENSEMBLE – Das Team:

All unsere Spielcoaches haben eine professionelle Theaterausbildung. Neben den Erfahrungen aus ihrer eigenen Spielpraxis bringen sie immer auch eine große Begeisterung fürs Unterrichten und viel Herzblut, Engagement und Gespür für die Arbeit mit Menschen mit.

Jost op den Winkel

Potsdam

Jost absolvierte seine Schauspielausbildung in der Schweiz an den Hochschulen der Künste in Bern und Zürich. Seine Liebe zum Unterrichten entdeckte er während seiner Bühnenjahre an den Theatern in Kiel und Osnabrück, wo er die dortigen Laienspiel-Clubs mit betreute. Seit 2019 lebt er als freier Schauspieler in Berlin.

Die Bühne ist für mich der magische Ort an dem ich alles tun und auch sein darf. Ich kann in eine fremde Rolle schlüpfen oder ganz und gar ich selbst sein. Die eigene Komfortzone verlassen, unbekanntes ausprobieren und mit Lust scheitern.

Das Schönste im Theater ist doch, wenn etwas schiefgeht, anders läuft als geplant. Alle sind plötzlich hellwach und ganz im Moment, die Spannung knistert in der Luft und aus einem Fehler oder Missgeschick entsteht etwas lustiges, aufregendes, unerwartetes, das sich niemand so hätte ausdenken können.

Hier gibt es wahnsinnig viel zu entdecken: Die eigene Vielfalt, die eigene Kraft und die eigenen Widersprüche. Das spielerische und körperliche Erleben erlaubt dabei, die eigenen Grenzen aufzuheben und sich selbst mit etwas zu überraschen, von dem man vielleicht dachte, dass man es sich nicht traut oder es nicht kann.

Nicht zuletzt setzt die Spielfreude eine große Energie frei, die sich in den Alltag übertragen und die Spielenden noch lange beflügeln kann.“

 

Noemi Kriener

Emmendingen

Schon zu Schulzeiten stand Noemi auf Theaterbühnen und hat diese Leidenschaft als Mitglied des Erweiterten Ensembles am Theater Freiburg in mehreren Tanzproduktionen und Performances weitergeführt.  Noemi ist außerdem Theaterpädagogin und angehende Erwachsenenbildnerin. Sie unterrichtete mehrere Theaterclubs am Jungen Theater Freiburg und ist Leiterin einer Theatergruppe an der Pädagogischen Hochschule Freiburg. 

„Theater ist für mich ein grenzenloses Lernfeld. Auf der Bühne lassen sich alle Spielarten der menschlichen Kommunikation entdecken. Das Tolle daran ist, dass man sich selbst in dieses Lernfeld hineinschmeißen und ausprobieren kann: Durch Theaterübungen verändert sich die Wahrnehmung auf die Umwelt und das Gefühl für den eigenen Körper wird verbessert. 

Dabei steht für mich das Prinzip „Es ist noch kein*e Meister*in vom Himmel gefallen“ im Vordergrund. Denn die wichtigen Voraussetzungen für improvisiertes Theater – Kreativität und Spontaneität – sind wie Muskeln und können trainiert werden. 

Als Theaterpädagogin bin ich davon begeistert, andere dabei zu begleiten, ihr Alltags-Ich zu erweitern. Das Alltags-Ich besteht ja letztlich aus verschiedenen Rollen, die mit einem gewissen Repertoire an Handlungen und Ausdrucksmöglichkeiten verbunden sind. Dies zu erweitern bedeutet, sich selbst treu zu bleiben und im geschützten Raum Rollen und Handlungen auszuprobieren, die bisher noch nicht im Repertoire erhalten sind: Auf der Bühne kann ich Action-Heldin, Kind oder Greis sein. Ich kann albern, traurig, wütend oder unbeschwert sein. So kann ich in alle erdenklichen Beziehungen mit meinen Spielpartnern treten. Lasst es uns ausprobieren!“

Kerstin Kiefer

Heidelberg

Seit ihrer Schauspielausbildung an der Theaterakademie Mannheim spielt Kerstin regelmäßig auf den Theaterbühnen des Rhein-Main-Gebiets, aktuell bei der Wanderbühne Mannheim und am West Side Theatre Darmstadt. Kerstins zweite Leidenschaft gilt dem Unterrichten: Sie ist auch ausgebildete Theaterpädagogin und Mit-Initiatorin zahlreicher Theaterprojekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

„Schauspiel ist für mich eine Liebeserklärung an das Menschsein. Es stellt Dich vor Fragen wie: Wie schaust du auf die Welt? Wie schaust du auf andere Menschen und wie schaust du auf Dich selbst?

Unsere Alltagswelt ist oftmals beschleunigt getaktet und wir bewegen uns in einer bewertungsreichen Gesellschaft. Schauspiel ist eine wunderbare Möglichkeit, von beidem Urlaub zu nehmen und zu sich zu kommen – sich in immer wieder neuen Facetten kennen zu lernen und darüber hinaus nie Getanes, nie Gefühltes in einem bewertungsfreien Raum im Schutz der Gruppe erleben und ausprobieren zu dürfen. 

 
Durch das Einnehmen anderer Perspektiven bereichert zu werden, neue Aspekte der eigenen Persönlichkeit zu entdecken, die nie geahnt irgendwo schlummerten, ist für mich ein nicht endender wunderbarer Prozess voller Spaß und Lebensfreude.
 
In diesem Sinne: Lasst uns zusammen für Sternstunden sorgen!“

Diese Website benutzt Cookies und Analyse-Werkzeuge, um die Interaktion mit Dir so optimal wie möglich zu gestalten - durch Nutzung der Website oder Deine Zustimmung erteilst Du Dein Einverständnis (weitere Details dazu in der Datenschutzerklärung).